Sun. Jul 25th, 2021

Es gibt auch heutzutage immer noch betriebliche Aufgaben, die einen hohen menschlichen Kraftaufwand erfordern und dementsprechend bei deren langfristigen Erfüllung zu gesundheitlichen Schäden führen können. Das trifft unbedingt auf die Sackentleerung zu. Das tagtägliche Umpositionieren, Aufschlitzen und Entleeren von Säcken birgt große Risiken, wie zum Beispiel im Hinblick auf Rückenbeschwerden und Bandscheibenschäden in sich. Deshalb sollten die Verantwortlichen alles tun, was in ihrer Macht steht, damit diese Arbeiten keinen Beschäftigten mehr zugemutet zu werden brauchen. Bis vor einer Weile war auf dem Markt jedoch keine wirklich zuverlässige und bedarfsgerechte Alternative vorhanden. Glücklicherweise ist das jedoch mittlerweile der Fall und deshalb kann man dieser vom Standpunkt des Arbeitsschutzes aus bedenklichen Situation ein Ende bereiten.

Die Automatisierung der Sackentleerung kann schnell und kostengünstig vonstattengehen

Viele Entscheidungsträger werden im Hinblick auf die Automatisierung von Förderprozessen zu Bedenkenträgern. Das kann man durchaus nachvollziehen, da gerade in diesem Bereich ein reibungsloser Ablauf und der nahtlose Anschluss der unterschiedlichen Prozesse von entscheidender Bedeutung ist. Wenn alles über weite Strecken hinweg störungsfrei läuft, kann man die Neigung verspüren, es dabei zu belassen. Es kann sein, dass befürchtet wird, dass Neuheiten zu Zwischenfällen und damit vielleicht sogar zu Produktionsausfällen führen könnten. Diese Befürchtungen brauchen Sie jedoch nicht zu hegen, wenn Sie einen erfahrenen und zuverlässigen Spezialisten mit der Automatisierung der Sackentleerung beauftragen, wie es ATS Transporttechnieken BV einer ist. Dort hat man ein ausgesprochen bedarfsgerechtes Sackentleerungssystem entwickelt, das sich in der Praxis hervorragend bewährt hat.

Auch in wirtschaftlicher Hinsicht stehen alle Zeichen auf Grün

Ein solches vollautomatisches Sackentleerungssystem ist damit die richtige Lösung, um die gesundheitlichen Risiken der manuellen Sackentleerung zu beseitigen. Das dürfte der vorrangige Grund für den Erwerb einer Sackentleerungsanlage sein. Darüber hinaus ist es in den meisten Fällen auch noch aus wirtschaftlich Sicht sehr interessant, die Sackentleerung zu automatisieren. Denn der Kaufpreis für ein solches Sackentleerungssystem amortisiert sich in der Regel bereits innerhalb relativ kurzer Zeit.  

 

https://ats-transporttechnieken.nl/home-de/

By